Leistungen des WO-Instituts

Die Kernelemente unseres Leistungsprofils

Unsere Kernkompetenzen liegen im Einsatz eines sorgfältig entwickelten und in der Praxis etablierten Diagnoseinstrumentariums, einer individuellen, wissenschaftsfundierten sowie integrierten Prozess- und Inhaltsberatung und im Initiieren von organisationalen Veränderungen durch konsequente Ausrichtung auf die Sicherung von Maßnahmenableitungen und eines zielgerichtetem Umsetzungscontrolling.

Diagnose-Instrumentarium

Das Mannheimer Organisationsdiagnose-Instrumentarium (MODI) besteht aus einer Reihe in der Praxis etablierter Befragungsinstrumente, die auf Grundlage umfangreicher empirischer Validierung und unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt und optimiert wurden. Das WO-Institut bietet für den Einsatz der Instrumente die Durchführung des ganzen Befragungsprozesses von der Implementierung, über die eigentliche Erhebung bis hin zur Analyse und Reporting der Ergebnisse an. Zahlreiche benutzerfreundliche Analysetools erlauben die spezifische und tiefergehende Analyse der Befragungsdaten durch den Kunden.




Wissenschaftsfundierte Beratung

Das Mannheimer WO-Institut leistet eine integrierte Inhalts- und Prozessberatung sowohl im Vorfeld der Befragung, als auch während der Befragung und im Follow-Up-Prozess. Die Beratung steht im engen Zusammenhang zur aktuellen Forschung und zu Publikationen an der Universität Mannheim. Hierbei besteht eine Einbindung und Kooperation mit einem internationalen Forschungsnetzwerk zu den Themen Survey Feedback, Mitarbeiterbefragung, Kundenbefragung, Vorgesetzten-Feedback, 360°-Feedback und Organisationsentwicklung.

Veränderung bewirken

Die Ableitung und Umsetzung von Maßnahmen stellt im Verständnis des WO-Instituts das zentrale Element jedes Feedbackprozesses dar. Das MODI Follow-Up-Konzept beschreibt und kombiniert eine Reihe von Handlungsempfehlungen, Maßnahmentools und Controllinginstrumenten zur erfolgreichen Steuerung des Follow-Up-Prozesses und der Implementierung eines zielgerichteten Umsetzungsmanagements.